Zeichen setzen

Ich habe die Ecke ums Durlacher Tor herum in den letzen Monaten gemieden. Aufgrund der Dauerbaustelle waren die Wege von Durlach in die Stadt meist „verschlungen“. Letzte Woche bin ich zufällig wieder dort lang geradelt, weil ich von der Oststadt in die Innenstadt wollte und wurde angenehm überrascht. Es gab neue Radfahrstreifen, …

… die in eine für mich bis dato neue Fahrradstraße mündeten. Allerdings wusste ich im ersten Moment nicht, ob der breite Gehweg rechts oder die Straße links vom Schild mit Fahrradstraße gemeint war.

Mittlerweile hat man in der Mitte der Straße ein weiteres Schild aufgestellt, das Klarheit verschafft. Anscheinend ist doch der eine oder andere Autofahrer der Gewohnheit folgend nach rechts in die Fahrradstraße eingebogen.

Die Freude, dass Karlsruhe eine weitere KFZ-freie (man beachte den Bindestrich) Fahrradstraße hat, währt allerdings nicht lang. Nach ein paar Metern steht ein weiteres Schild, das den KFZ-Verkehr wieder erlaubt. Wer mit seinem PKW aus der Innenstadt kommt, kann an dieser Stelle einen U-Turn machen und in die Stadt zurückfahren.

Die Länge der neuen KFZ-freien Fahrradstraße beträgt ca. 20 m. Wow, das nenne ich mal ein Zeichen setzen!

Im weiteren Verlauf der Straße ist Vorsicht geboten. Vis-à-vis von der Uni ist eine Straßenbahnhaltestelle. Es erstaunt mich immer wieder, wie viele Menschen beim Überqueren einer Straße noch mal kurz ihre Mails checken müssen.