Wie laut müssen Klingeln sein?

Diese Frage geisterte jüngst durch Twitter. Das Gesetz (§ 64 a der StVZO) sagt Folgendes:

Fahrräder und Schlitten müssen mit mindestens einer helltönenden Glocke ausgerüstet sein; ausgenommen sind Handschlitten. Andere Einrichtungen für Schallzeichen dürfen an diesen Fahrzeugen nicht angebracht sein. An Fahrrädern sind auch Radlaufglocken nicht zulässig.

Das Gesetz selbst schreibt keine bestimmte Lautstärke vor. Die Glocke bzw. Einrichtung für Schallzeichen – so einen Begriff können nur wir Deutsche uns ausdenken – muss lediglich helltönend sein.

Nehmen wir die Klingeln, die ich an meinen diversen Rädern montiert habe. Die winzige Klingel an meinem Mountainbike – ja, auch Mountainbikes, Rennräder oder Kinderräder müssen mit einer Klingel ausgerüstet sein – erzeugt einen eher höflich leisen Ton mit etwa folgendem Tenor:

Wären Sie so nett – aber nur, wenn es wirklich keine Umstände macht – mal kurz beiseite zu treten, damit ich geschwind vorbei fahren kann?

Die Klingel an meinem Alltagsrad dagegen ist so laut, dass ich vorsichtshalber schon aus weiter Entfernung klingle, damit niemand vor Schreck einen Herzinfarkt bekommt. Beide Klingeln sind helltönend, aber sie trennt Welten.

Nach langer Google-Recherche bin ich auf zwei ISO Normen gestoßen:

  • DIN ISO 7636:1986-02: Mindestschalldruckpegel für Fahrräder = 75 dB. Diese Norm wurde abgelöst durch
  • DIN 33946:2010-09: Mindestschalldruckpegel für Fahrräder und Fahrräder mit Hilfsmotor: 85 dB

Ausgerüstet mit diesem Wissen bin ich mal unseren Lagerbestand durchgegangen um herauszufinden, ob ich diese DIN-Norm auf irgendeiner Klingel entdecken kann. Ergebnis: Fehlanzeige. Ich habe viele Modelle getestet und nur wenige Klingeln subjektiv für laut genug befunden.

Zum selben Ergebnis kamen übrigens auch Studenten der FH Lübeck, die im Zuge ihrer Studie Wahrnehmung von Fahrradklingeln durch Schwerhörende eine Reihe von handelsüblichen Fahrradklingeln getestet haben: bis auf eine einzige Ausnahme erfüllten die Klingeln nicht den nach DIN 33946:2010-09 geforderten Mindestschallpegel von 85 dB.

Doch wo kein Richter ist, ist auch kein Henker. Nur wer ohne eine helltönende Klingel am Rad von der Polizei erwischt wird, muss ein Bußgeld in Höhe von 15 Euro berappen. Dass der Schallpegel überprüft wurde, ist mir noch nicht zu Ohren gekommen.