Schlagwort: XLC

Stehplatz für mein Mountainbike

Seitenständer an Mountainbikes sind ein No-Go. Mein Chef-Chef rümpft sogar schon die Nase, wenn ich im Winter mit meinem mit Spikereifen bestückten Crossrad in die Firma komme, an dem ich aus praktischen Gründen einen Ständer montiert habe, damit ich es überall abstellen kann und nicht erst eine freie Wand suchen muss.

Mein Fully hat natürlich keinen Seitenständer. Für einen Wandhalter ist in der Garage leider kein Platz mehr. Deshalb habe ich mir jetzt von XLC diesen klappbaren Fahrradabstellständer zugelegt. Er fixiert das Rad durch seine spezielle Faltkonstruktion an zwei Positionen, ohne die Felge zu zerkratzen.




Die Winora Group

Wie die Fahrradfirma SCOTT, von der ich ja schon berichtet habe, kann die Winora Group auf eine langjährige Geschichte zurückblicken. Die Winora Group, wie wir sie heute kennen, wurde zwar erst Ende 2001 aus der Winora-Staiger GmbH und der E. Wiener Bike Parts GmbH & Co. KG gegründet, aber die Ursprünge der Firma lassen sich auf das Jahr 1914 zurückverfolgen. In dem Jahr gründete der Radrennfahrer Engelbert Wiener in Schweinfurt seine eigene Radfirma. Zunächst wurden die Räder per Hand einzeln montiert und vertrieben. Wie das so ist, wenn ein Produkt gut ist und sich das rumspricht, ist die Firma über die Jahre gewachsen und aus einer kleinen Hinterhoffirma wurde eine Fahrradgroßhandlung.
Die Grundsteinlegung der ersten Winora-Fahrradfabrik erfolgte 1963. Die Nachfrage nach Winora Rädern war so groß geworden, dass nicht mehr Einzelmontage, sondern Herstellung per Fließband notwendig geworden war. Um sich noch breiter aufzustellen, wurde 1988 die in Stuttgart ansässige Fahrradfirma Staiger übernommen. Es entstand die Winora-Staiger GmbH. Mit der Gründung von Haibike kam 1995 ein weiteres Standbein hinzu.