Tag: Parking Day

Park(ing) Day 2017 in Karlsruhe

Hier ein Termin, den man sich schon mal fett in den Kalender eintragen sollte: Park(ing) Day in Karlsruhe am Freitag, den 15. September 2017.

Der Parking Day ist ein eintägiges globales Experiment. Erstmals fand er 2005 in San Francisco statt. Seitdem verbreitet er sich auf der ganzen Welt! In Karlsruhe findet er bereits zum vierten Mal statt. Zwischen 10 und 20 Uhr kann man an verschiedenen Orten der Innenstadt erleben, wie es sich anfühlt, wenn öffentlicher Raum, der sonst nur als Parkfläche für Autos gedacht ist, von den Menschen selbst genutzt wird.

Der Park(ing) Day in Karlsruhe ist 2017 eine gemeinsame Initiative von autofrei leben!, BUZO, Greenpeace, VCD und dem ADFC. Weitere Infos findet ihr hier.

 




Parking Day in Karlsruhe

Heute, 1. Oktober von 15 – 22 Uhr in der Lessingstraße 45 – Parking Day:

Parking Day in Karlsruhe Lessingstraße

Bild: die Anstoß e.V.

Organisiert hat die Aktion die Anstoß e.V., eine unabhängige Initiative in Karlsruhe, die sich aus Studenten und Berufstätigen aus unterschiedlichen Bereichen zusammensetzt.

Die Zeiten der autogerechten Stadt sind vorbei, Parkplätze wollen besetzt werden! Wir setzen uns für mehr öffentliche Frei- und Grünräume ein und verwandeln die steinernen Parkbuchten in einen bunten Ort des Austauschs und Begegnung. Drinks, Musik, Kürbissuppe, ägyptische Snacks und vieles mehr!

 




Parking Day Stuttgart

Am 16. September werden eine Reihe von Parkplätzen der Landeshauptstadt Stuttgart wieder in kleine Parks verwandelt. Der Parking Day wurde ursprünglich in San Francisco ins Leben gerufen und zwar schon im Jahr 2005. Er findet seitdem einmal jährlich in vielen Städten der Welt im September statt. Öffentliche Parkplätze verwandeln sich dann dank vieler fleißiger Hände und kreativer Köpfe für einen Tag in Grünflächen, auf denen man sich erholen, toben, austauschen und … kann. Was man daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen.

Parking Day in Stuttgart

Parking Day in Stuttgart

Hier gibt es erste Impressionen, wie man das umsetzen kann. Anders als beim Urban Gardening – gibt es übrigens auch in Karlsruhe – werden nicht Brachflächen in Grünflächen verwandelt, sondern aus Parkplätzen entsehen für mehr oder weniger kurze Zeit kleine grüne oder bunte Oasen.