Schlagwort: Fahrradpflege

Das Brandzeichen der Radfahrer

Woran erkenne ich einen Radfahrer? Nicht nur an seinen / ihren strammen Waden. Was ihr hier seht ist kein misslungenes Tatoo, sondern der Abdruck der Fahrradkette. Wer dieses Brandzeichen mit sich herumschleppt, sollte mal wieder seine Kette pflegen.

Das passiert mir mit meinem Lastenrad, dem Packster 40, in Zukunft natürlich nicht. Der Packster hat einen nahezu wartungsfreien Gates-Riemenantrieb.




Winterwegputztag

Erster Urlaubstag, die Sonne lacht vom strahlend blauen Himmel und die Vögel zwitschern. Was macht man da als Alltagsradler? Radfahren? Auch, aber zu allererst mal Räder putzen. Während ich noch meinem Winterrad – dem Crossrad mit den Spikereifen – mit Bürste und Schwamm zu Leibe rückte, habe ich mir mein Hirn zermartert, wie man das, was ich gerade tat, möglichst kurz und prägnant nennen könnte. Machte ich mein Winterrad gerade sommerfest? Klingt irgendwie komisch. Übersommern hört sich auch gewöhnungsbedürftig an, obwohl es in der Sache stimmt. Wie nenne ich das, wenn ich ein Rad, das nur im Winter bei Schnee und Glätte zum Einsatz kommt, nach der kalten Jahreszeit putze und dann bis zum nächsten Winter in der Garage verstaue? Andersherum gibt es viele Begriffe. Im Herbst mache ich meinen Garten winterfest und Zugvögel überwintern im Süden. Was aber machte ich gerade mit meinem Rad?

Während ich mir noch meinen Kopf zerbrach, hatte jemand auf Twitter schon den richtigen Begriff gefunden – #winterwegputztag! Danke dafür @nikanaaa!

Denn genau das tat ich ja im Grunde – die Spuren des Winters – Flugrost, Dreck, Schmiere und Salzreste – wegputzen. Mein Rad hatte es wahrlich nötig. Wie war das noch mal mit dem Schuster und seinen Schuhen?

#winterwegputztag

 




Heute ist ein schöner Tag …

… für die Fahrradpflege.

Rostlaube

Rostlaube

Angesichts des Dauerregens im Südwesten der Republik ist heute zwar kein schöner Tag zum Rad fahren, aber zum Rad putzen. Rostlauben wie das oben Abgebildetete – das fährt übrigens noch – müssen nicht sein. Zumindest die beweglichen Teile – Kette, Kettenblatt, Pedale – sowie die Bremsen und die Beleuchtungsanlage sollten sich in einem Top-Zustand befinden.