Schlagwort: Draisine

Impressionen vom Fahrradfestival

Hier noch ein paar Impressionen vom Fahrradfestival am letzten Wochenende in Karlsruhe für all diejenigen, die es verpasst haben.

Historisches Rad

Vorfahre des Dreirads?




Erschöpft vom Räder schauen

Ganz schön Drais – unter diesem Motto hat Karlsruhe an diesem langen Wochende die Laufmaschine, den Vorläufer des Fahrrads, gefeiert. An manchen Tagen musste man schon strategisch vorgehen, wenn man nichts verpassen wollte. Ich war bei Licht betrachtet nicht erschöpft vom Rad fahren, sondern vom Rad schauen.

Nehmen wir den Samstag – ein Tag gespickt mit Angeboten rund ums Rad. Das nenne ich Qual der Wahl. Wohin zuerst? Zum Schloss, zum Alten Schlachthof oder doch nach Durlach? Ich habe mich fürs Schloss entschieden, zumal der Stadtmarketing dort zu einem BloggerWalk geladen hatte. Ich habe zunächst mal den Flohmarkt für historische Räder besucht. Der hatte schon morgens um 7 seine Pforten geöffnet. Mein Fuhrpark ist zwar alles andere als historisch und ich bin auch nicht auf der Suche nach einer Karbid-Lampe oder einem netzartigen Kleiderschutz für mein hinteres Schutzblech, aber allein die neben dem Flohmarkt abgestellten Räder der Aussteller und Teilnehmer des Welttreffens der historischen Räder waren einen Gang über den Flohmarkt wert.

Hochrad aus Frankreich

Die Dame aus Frankreich posierte gerne fürs Foto. Sie schob das Hochrad gerade in Richtung Flohmarkt, als ich sie ansprach. Wir kamen ein wenig ins Gespräch. Auf meine Frage, ob es denn nicht beschwerlich sei, mit dem Kleid auf einem Hochrad zu fahren, schmunzelte sie und erzählte mir, dass nicht sie, sondern ihr Gatte das Hochrad fahren würde, sie dürfe es nur schieben.

Der Schlossplatz, auf dem der Flohmarkt stattfand, bot eine würdige Kulisse für die vielen historischen Räder.




Critical Mass in Karlsruhe – Teilnehmerrekord

Sage und schreibe 208 Teilnehmer konnten wir bei unserer heutigen Critical Mass in Karlsruhe verzeichnen. Die Zahl haben wir aus berufenem Munde: von der Polizei, die uns begleitet hat. Das bedeutet für uns Teilnehmerrekord. Darüber mag man in Städten wie Köln, Hamburg oder Berlin lächeln, aber wir sind trotzdem stolz darauf, dass wir so viele Radbegeisterte mobilisieren konnten. Selten gab es so viele unterschiedliche Räder zu bestaunen, selten waren so viele Kinder und Jugendliche dabei. Karl Drais wäre stolz gewesen, zumal sich sogar ein Radveteran mit seiner Draisine auf den Kronenplatz verirrt hat.

Ein Radveteran, der mit seiner Laufmaschine von Nancy nach Karlsruhe unterwegs war




Bild der Woche

Vor dem Karlsruher Schloss drehen sich noch bis zum 28. Mai zwei Riesenräder. Aus ca. 40 Meter Höhe kann man sich die Stadt mal von oben betrachten.
Die Riesenräder symbolisieren ein Fahrrad, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr im Zuge der Heimattage in Karlsruhe gefeiert wird. Mit etwas Phantasie und wenn man sich den Rahmen dazu denkt, ähneln sie aus der Ferne tatsächlich einem Fahrrad.

Zwei Riesenräder als Symbol der Draisschen Erfindung

Auf dem Areal vor dem Schloss gibt es eine Menge zu sehen und zu probieren. Viele Regionen Baden-Württembergs, der Pfalz und dem Elsass stellen sich und ihre kulinarischen und touristischen Attraktionen vor. Da kann man nur hoffen, dass sich das Wetter auch morgen hält.




Ganz schön Drais

Das Fahrradwochenende, das vom 25. – 28. Mai im Zuge der diesjährigen Heimattage auf dem Schlossplatz und im Kreativpark Alter Schlachthof stattfinden wird, wirft schon seine Schatten voraus:

Ganz schön Drais! – Schild an der Südtangente

Dieses Schild ist wenigsten einigermaßen gelungen. Noch so ein peinlicher Ausrutscher wie letzten Winter (Karlsruhe ist best christmas city) ist uns also erspart geblieben. Dafür schon mal ein herzliches Dankeschön an wen auch immer.

Sowohl in Karlsruhe als auch in anderen Städten der Republik finden derzeit viele Veranstaltungen anlässlich des 200-jährigen Fahrradjubiläums statt. Wer noch nicht dort war, dem kann ich nur wärmstens die Ausstellung  2 Räder – 200 Jahre empfehlen, die noch bis zum 25. Juni In Mannheim im Technoseum zu bewundern ist.

Karlsruhe, die Geburtstadt von Karl Drais, feiert den Geburtstag u. a. im Mai mit einem großen Fahrrad-Festival. Das Gelände des Alten Schlachhofs steht am 27. und 28. Mai 2017 unter dem Motto Ganz schön Drais!. Neben der Deutschen Meisterschaft der Fahrradkuriere findet ein BXM-Contest sowie ein Bike Polo-Turnier statt. Abgerundet wird das Festival durch Mitmachaktionen und Informationsstände rund ums Thema Fahrrad. Ich bin schon mal gespannt auf das genaue Programm.

 




200 Jahre Fahrrad

Wenn ihr am Wochenende noch nichts vor habt und die ersten sein wollt, die die Ausstellung zu Gesicht bekommen, dann habe ich einen Ausflugstipp für euch:

Unter dem Titel 2 Räder – 200 Jahre. Freiherr von Drais und die Geschichte des Fahrrads läuft in Mannheim vom 11. November 2016 bis zum 25. Juni 2017 eine Ausstellung anlässlich des 200. Jahrestages der Erfindung des Fahrrads. Das Technoseum in Mannheim zeigt die technische Entwicklungsgeschichte des Fahrrades von der Draisine bis hin zu aktuellen Modellen.

Wieso ausgerechnet in Mannheim? Ganz einfach: Im Juni 2017 jährt sich zum 200. Mal die Jungfernfahrt des Freiherr von Drais auf seiner nach ihm benannten Laufmaschine, der Draisine. Sie führte von Mannheim in Richtung Schwetzingen und wieder zurück nach Mannheim. Die rund 1-stündige Fahrt markiert nicht nur den Beginn der Entwicklung des Fahrrads, sondern – so die Aussteller – auch der Automobilität, des Selbstfahrens ohne Zuhilfenahme der Muskelkraft in Form von Reit- oder Zugtieren.

Hier ein kleines Video zum Einstimmen:

 




Like it – Bike it

Unter diesem Motto hat das Land Baden-Württemberg einen neuen Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche ausgeschrieben. Das Jahr 2017 steht ja bekanntermaßen ganz im Zeichen des Fahrrads. Es jährt sich zum 200. Mal der Geburtstag von Karl Drais, dem Erfinder der Draisine, die gemeinhin als Vorreiter des heutigen Fahrrads angesehen wird. Anlässlich dieses Jubiläums finden ab November dieses Jahres zahlreiche interessante Veranstaltungen statt.

like-it-bike-it

Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 18 sind aufgerufen einen ca. 2 minütigen Film zum Jubiläums-Motto „200 Jahre Fahrrad: Zurück in die Zukunft“ zu drehen. Bis zum 27. Januar 2017 kann man seinen Film einreichen, Preise gewinnen und bei etwas Glück als Sieger oder Siegerin nach Berlin zur Preisverleihung fahren. Nähere Einzelheiten zu den Modalitäten findet ihr hier.




Draisfest 2016

Der Draistag im April wurde ja bekanntermaßen abgesagt, stattdessen gibt es dieses Jahr am 11. Juni ein Draisfest auf dem Friedrichsplatz in Karlsruhe.

Draisfest 2016

Draisfest 2016

Die Programmschwerpunkt sehen wie folgt aus:

  • Historisches zur Fahrradgeschichte und zu Karl Drais
  • Informationen rund ums Fahrrad
  • Infostände zum Thema Radtourismus und Radreisen
  • Mitmachaktionen („Bewegungsangebote für Groß und Klein“)
  • Gewinnspiel

Weitere Infos gibt es auf der ADFC Homepage.




Draisinenrennen in Karlsruhe

Zu Ehren von Karl Freiherr von Drais, dem Erfinder der Draisine, finden in Karlsruhe vom 10. – 12. Juli 2015 auf dem Schlossplatz verschiedene Draisinen Rennen statt:

  • Schülerrennen „Drais-Open“
  • Studi-Rennen
  • Bürger-Rennen
  • Stadtteil-Rennen
  • Badische Meile
  • Mannschaftslauf
  • Geschicklichkeitsparcours für Kinder
  • Promi-Rennen
  • Kindermarathon

Der Anmeldeschluss zu den einzelnen Rennen ist der 26. Juni 2015. Da die Anzahl der Teilnehmer begrenzt ist, solltet ihr euch das mit der Anmeldung nicht mehr allzu lange überlegen. Hier könnt ihr euch anmelden. Für den Kindermarathon und den Geschicklichkeitsparcours müssen die Kinder ihr eigenes Laufrad mitbringen. Die Kinder fahren natürlich nicht auf einer Draisine.

Für alle anderen Rennformate gilt, die Lizenz zum Fahren einer Draisine muss erst erworben werden. Potentielle Rennteilnehmer bekommen nach der Anmeldung einen Termin, um bei Herrn Huber auf der Jugendverkehrsschule das Fahren auf der Draisine zu erlernen. Danach erhalten sie die „Drais-Lizenz“ und können am Rennen teilnehmen