Ob jemand mit dem Rad fährt oder nicht, scheint immer noch stark vom Wetter abzuhängen. Gestern Nachmittag stand ich eine Weile am Karlsruher Fahrradzähler in der Erbprinzenstraße.
In Stuttgart machte gerade die Runde, dass die dort installierten Zähler nicht genau seien und Radfahrer unterschlagen werden. Also stand ich da im Regen und zählte Radfahrer. Gerade mal etwas mehr als 2700 Radfahrer hatten die Erbprinzenstraße bis kurz vor vier Uhr nachmittags passiert. Zugegeben – es regnete und 11 Grad sind auch nicht gerade mollig, aber ich hätte zu diesem Zeitpunkt mit einer größeren Anzahl von Radlern gerechnet. Übrigens konnte ich keine Fehler bei unserem Fahrradzähler entdecken. Egal ob einzeln oder im Doppelpack, schnell, langsam oder ihr Fahrrad schiebend, alle Radfahrer, die die Induktionsschleife überquerten, wurden vom Zähler erfasst.

Fahrradzähler Erbprinzenstraße