Per Rad den Herbst genießen

Die nachfolgend beschriebene Radtour aus dem BNN Magazin Ab aufs Rad bin ich schon im Sommer nachgefahren. Sie ist knapp 20 km lang, ideal somit für Radfahrer, die von Karlsruhe aus nur eine kleine Spritztour machen wollen. Die Wetteraussichten fürs Wochenende sind gut – also runter von der Couch und rauf aufs Rad. Der Herbst hat Einzug gehalten.

Die Blätter an den Bäumen haben sich bunt verfärbt und lassen die Landschaft in warmen Gelb-, Rot- und Brauntönen erstrahlen. Eine gute Gelegenheit also, per Rad die vielleicht letzten warmen Sonnenstrahlen zu tanken.

Die Tour startet am Albtalbahnhof, führt dann über Dammerstock immer an der Alb lang nach Ettlingen, geht von dort hoch zur Kaisereiche und über die Hedwigsquelle und den Oberwald wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Karlsruhe ist ja bekanntermaßen Baustellenstadt: Wo gestern noch freie Fahrt war, kann morgen die Welt schon mit Brettern vernagelt sein. So auch bei dieser Strecke: An der Weiherfeldbrücke muss man derzeit aufgrund der Baustelle Links der Alb einen kleinen Schlenker fahren. Die Umleitung ist ausgeschildert. Am besten folgt man hier immer der Alb. Auf dem Rückweg gibt es im Oberwald ebenfalls eine Umleitungsstrecke, weil die Wasserwerkbrücke abgerissen wurde. Auch hier ist die neue Streckenführung nach Karlsruhe ausgeschildert.

Den einzigen nennenswerten Anstieg gibt es am Ortsausgang von Ettlingen hoch zur Kaisereiche. Da muss ggf. der eine oder andere sein Rad schieben. Oben wird man dafür bei klarem Wetter mit einer schönen Aussicht über die Rheinebene belohnt. Und wie heißt es so schön what goes up, must go down. Richtung Hedwigsquelle kann man es dann rollen lassen, denn hier verläuft der Radweg wellig bergab.

Die Tour bietet von allem etwas – Wiesen, Felder, Wälder und Tiere. Da merkt man erst, wie viel Grün es rund um Karlsruhe gibt. Auch für Kinder ist die Radtour geeignet, allerdings muss man damit rechnen, dass sie schon in Dammerstock Rechts der Alb den großen Spielplatz entdecken und nicht weiter radeln wollen. Vielleicht könnt ihr sie dann mit dem Hinweis locken, dass die Radtour zum Schluss am Tierpark im Oberwald und dem dortigen Spielplatz entlang führt. Das Kulinarische kommt nicht zu kurz. Einkehrmöglichkeiten gibt es zuhauf in Ettlingen oder direkt neben dem besagten Spielplatz in Dammerstock.