Am 16. September werden eine Reihe von Parkplätzen der Landeshauptstadt Stuttgart wieder in kleine Parks verwandelt. Der Parking Day wurde ursprünglich in San Francisco ins Leben gerufen und zwar schon im Jahr 2005. Er findet seitdem einmal jährlich in vielen Städten der Welt im September statt. Öffentliche Parkplätze verwandeln sich dann dank vieler fleißiger Hände und kreativer Köpfe für einen Tag in Grünflächen, auf denen man sich erholen, toben, austauschen und … kann. Was man daraus macht, bleibt jedem selbst überlassen.

Parking Day in Stuttgart

Parking Day in Stuttgart

Hier gibt es erste Impressionen, wie man das umsetzen kann. Anders als beim Urban Gardening – gibt es übrigens auch in Karlsruhe – werden nicht Brachflächen in Grünflächen verwandelt, sondern aus Parkplätzen entsehen für mehr oder weniger kurze Zeit kleine grüne oder bunte Oasen.