Viele Radfahrer aus den umliegenden Gemeinden von Karlsruhe (Durlach, Stupferich, Palmbach, Grünwettersbach, Wolfartsweier) pendeln täglich über die Wasserwerkbrücke in die Innenstadt. In umgekehrter Richtung ermöglicht die nur für Radfahrer und Fußgänger freigegebene Brücke den direken Zugang zum Oberwald. Ich möchte nicht wissen wie viele Jogger, Spaziergänger und Radfahrer täglich dese Brücke passieren, um im Oberwald ihre Runden zu drehen, die Tiere im Tiergehege anzuschauen, auf dem großen Spielplatz zu toben oder einfach nur die Natur zu genießen. Es sind bestimmt Hunderte.

Jetzt wurde bekannt, dass die Brücke saniert werden soll. Die Sanierung an sich ist aber nicht Stein des Anstoßes, sondern die Tatsache dass die Brücke während der ganzen Sanierungsarbeiten – geplant sind 18 Monate – komplett für den Durchgang gesperrt werden soll. Dagegen wehrt sich die Bürger-Gesellschaft-Südstadt jetzt mit einer Online-Petition.

Jetzt aktiv werden und gegen die Schließung stimmen

Die Bürger-Gesellschaft Südstadt fordert einen ungehinderten Zugang in den Oberwald während der ganzen Sanierungszeit, egal ob als ebenerdiger Übergang, durch eine jeweils halbseitige Sanierung oder durch einen provisorischen Ersatzsteg. Wenn auch ihr betroffen seid, dann unterschreibt bitte auch die Online Petition.

Ich kann zwar zur Not auch anders fahren, aber wenn ich die Wahl habe zwischen dem Radweg entlängs der stinkenden, vierspurigen Südtangente und dem Radweg quer durch den Wald, dann ziehe ich Letzteren vor.