Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Mit dem Rad zur Arbeit 2016

Neues Spiel, neues Glück. Auch 2016 gibt es eine Neuauflage der Mitmachaktion Mit dem Rad zur Arbeit. Der Aktionszeitraum wurde um einen Monat verlängert, so dass es eigentlich jedem möglich sein sollte, die Teilnahmebedingungen zu erfüllen. Wer vom 1. Mai bis zum 31. August 2016 mindestens 20 Tage mit dem Fahrrad zur Arbeit gefahren ist (auch in Kombination mit Bus und Bahn), sich zur Aktion angemeldet hat und seine gefahrenen Kilometer brav online einträgt, der nimmt automatisch an der Verlosung vieler attraktiver Preise teil.

 

Zurück

Eröffnung Strommastendownhill

Nächster Beitrag

Frauen und Technik

  1. Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt tut sich und der Umwelt gutes. Gerade wenn man nicht weit weg von seiner Arbeitsstelle wohnt empfiehlt sich das sehr.
    Vielen Dank für den interessanten Artikel.

  2. Ich bin auch ein großer Freund des Radelns. Es ist einfach besser für die Umwelt unnötige Fahrtstrecken mit dem Auto zu vermeiden.
    Viele Grüße,
    Jana

  3. Vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich versuche natürlich das Auto so gut es geht zu meiden. Leider müssen wir öfter weite Strecken zurücklegen um zum Kunden zu gelangen. Das macht es dann wieder schwierig.

  4. Man kann sich auf der Arbeit auch viel besser konzentrieren, wenn man körperlich fit ist. So hat das Radfahren noch einen zusätzlichen, guten Effekt.
    Mit besten Grüßen,
    fitness-master.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén