Mit dem Rad in der Straßenbahn

Wer morgens in den Hauptverkehrszeiten sein Rad ein Stück in den Bussen und Straßenbahnen des KVV mitnehmen will, muss ab dem 1. August mit einer Geldbuße von 20 € rechnen.

Aus Platzmangel und aus Sicherheitsgründen ist es montags bis freitags im morgendlichen Berufsverkehr zwischen 6 und 9 Uhr leider nicht möglich, Fahrräder in den Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen im KVV mitzunehmen.

Das wird vielen Berufspendlern verständlicherweise übel aufstoßen. Insbesondere bei schlechtem Wetter oder von der Innenstadt hoch in die umliegenden Bergdörfer nutzen viele Karlsruher die Möglichkeit der kostenlosen Fahrradmittnahme. Doch das ist jetzt in der morgendlichen Rushhour verboten.

Um der negativen Publicity etwas entgegenzusetzen, hat sich der Karlsruher Verkehrsverbund etwas Neues einfallen lassen: Bis Ende des Jahres gibt er jedem Abo-Kunden, der sich ein Faltrad zulegt, einen Zuschuss von 100 €.

Wenn auch ihr euch schon immer mal ein Faltrad zulegen wolltet, könnt ihr euch hier über die Konditionen erkundigen. Ein Faltrad bietet gegenüber dem normalen Rad einen entscheidenen Vorteil: es gilt nicht als Fahrrad, sondern Gepäck und darf daher auch in ICEs mitgenommen werden.