Heute Abend ist es wieder soweit. Wir treffen uns um 18.00 Uhr auf dem Kronenplatz in Karlsruhe zu einer gemütlichen Radtour durch die Stadt. Die vielen Baustellen werden uns nicht aufhalten. Im Gegenteil, wo Autos kehrt machen müssen, können wir in der Regel noch passieren. Wir sind mobil, wir sind leise und unsere Räder fressen keinen Sprit und stinken nicht.

Neues Logo der Critical Mass Bewegung in Karlsruhe

Neues Logo der Critical Mass Bewegung in Karlsruhe

Wir Radfahrer haben leider keine einflussreiche Lobby, die sich für unsere Belange bei den politischen Entscheidern einsetzt. Die Autoindustrie hat diesen Einfluss. Da wird bei den Abgaswerten getrickst und sogar betrogen, aber der Verkehrsminister bleibt relativ zahm. Kein Aufschrei der Empörung, stattdessen gibt es jetzt sogar noch einen finanziellen Kaufanreiz von 3000 € (Hybride mit ergänzendem Verbrennungsmotor) bzw. 4000 € (reine E-Autos), um die schleppende Nachfrage nach Elektrofahrzeugen anzukurbeln. Die Autoindustrie hat ihre Hausaufgaben nicht gemacht und ist nicht in der Lage, umweltschonende Fahrzeuge zu entwickeln, die beim Kunden auch ankommen und lässt sich nun vom Staat helfen.

Ja, man könnte fast meinen, die Autoindustrie hätte bereits eine politische Vertretung in Berlin:

#Dieselgate

#Dieselgate und trotzdem mächtig

Wir Radfahrer haben so eine Vertretung in Berlin leider nicht. Ich habe jedenfalls noch nicht gehört, dass große Fahrradhesteller wie Derby Cycle, Winora oder Scott, um nur einige Wenige zu nennen, sich nennenswert für unsere Belange einsetzen würden. Auch vom Einzelhandel kommt nichts. Dabei spülen wir Radfahrer eine Menge Geld in ihre Kassen. Interessante Daten dazu findet ihr auf Daniels Blog. Wer kauft denn vor allem vor Ort ein? Autofahrer? Nein, wir lassen unseren Klick in der Stadt und schlürfen unseren Kaffee in der lokalen Gastronomie.

Wenn wir Radfahrer etwas verändern wollen, dann müssen wir selbst aktiv werden. Von alleine werden keine neuen Radwege oder sicheren Abstellplätze gebaut. Deshalb ist es wichtig, Flagge zu zeigen, zum Beispiel durch die Teilnahme an der Critical Mass immer am letzten Freitag des Monats. Kommt also heute zum Kronenplatz. Um 18.00 Uhr startet der Demonstrationszug durch die Stadt. Wir behindern nicht den Verkehr, wir sind ein Teil des Verkehrs.