Komoot 7.0

Komoot hat seinen Fahrrad- Wandertourenplaner komplett überarbeitet. Was bietet Komoot 7.0, was die Vorgängerversionen noch nicht hatten?

Komoot Tourenplaner (Bild: Komoot)

Komoot Tourenplaner (Bild: Komoot)

  • Eine neu gestaltete Benutzeroberfläche
  • Zwischenziele und Wegepunkte können auf einem Bildschirm erstellt werden.
  • Das hin- und herspringen zwischen einzelnen Bildschirmen entfällt.
  • Das Planen von Touren mit GPX-Dateien
  • Eine interaktive Outdoorkarte, die Fotos und Empfehlungen anderer Radfahrer auf der Strecke anzeigt.

Die neue interaktive Karte wurde speziell für Navi-Liebhaber entwickelt. Eine neue Radtour zu planen ist damit superleicht: Einfach in die Karte tippen und dann durch die Highlight-Empfehlungen unten auf dem Bildschirm wischen. Da kann man sich einzelne Fotos, Tipps und Bewertungen anschauen, um herauszufinden, ob ein Highlight interessant ist oder nicht. Ihr könnt eure Tour direkt in der Kartenansicht planen und die besten Orte für zukünftige Entdeckungstouren abspeichern. Das alles geht dank der Karten-Technologie von Komoot blitzschnell.

Komoot 7.0 kann kostenlos aufs Smartphone (iPhone und Android) geladen werden. Geld verdient Komoot übrigens mit dem Verkauf von sogenannten Regionen-Paketen.