Ja, wir sind ganz schön „draist“, dass wir – die Critical Mass Bewegung in Karlsruhe – selbst am Drais Wochenende nicht umhin kommen, auf Missstände in punkto Fahrradinfrastruktur und Verkehrssicherheit hinzuweisen, und zwar im Zuge unserer für Freitag, dem 26. Mai geplanten und um 18 Uhr auf dem Kronenplatz beginnenden Radtour durch die Stadt.

Critical Mass im April begleitet durch 5 Polizisten auf Motorrädern und 4 Polizisten in 2 PKW – weniger wäre mehr gewesen!

Zugegeben, Karlsruhe tut viel für Radfahrer und landete erneut hinter Münster auf Platz zwei des vom ADFC alle zwei Jahre durchgeführten Fahrradklimatests. Manche könnten jetzt geneigt sein, sich selbstzufrieden auf die Schulter zu klopfen, nach dem Motto „schaut her, wir sind Fahrradhauptstadt Süddeutschlands und hätten beinahe sogar Münster den Rang abgelaufen“.

Aber wenn man sich die Ergebnisse genauer anschaut, stellt man fest, dass Karlsruhe sich lediglich auf mittelmäßigem Niveau gehalten hat, während Münster von den Radfahrern massiv abgestraft wurde.

Was sagt eine Durchschnittsnote von 3,09 Eltern schulpflichtiger Kinder? Richtig, gäbe es in Baden-Württemberg noch die Grundschulempfehlung, könnte man sich das Gymnasium und die Realschule abschminken. Es gibt also gar keinen Grund selbstgefällig auf andere herabzuschauen.

Auch bei uns gibt es noch viel Verbesserungspotential:

  • Sichere Fahrradabstellplätze um Fahrraddiebstahl zu verhindern
  • Bessere Verkehrsführung für Radfahrer an Baustellen
  • Kontrolle von Falschparkern auf Radwegen

Diese drei Punkte haben Karlsruher Radfahrer im jüngsten Fahrradklimatest als Hauptkritikpunkte genannt. Fahrradklimatest hin oder her, wir werden uns auch in Zukunft immer am letzten Freitag des Monats um 18 Uhr auf dem Kronenplatz versammeln und von dort aus ca. 1 Stunde lang durch unsere schöne Stadt fahren, Flyer verteilen und auf unsere Rechte als Radfahrer hinweisen.