Der Designer, Gianluca Gimini hat ein ungewöhnliches Hobby. Er bittet Freunde und vollkommen Fremde, ad hoc aus dem Gedächtnis heraus ein Fahrrad zu zeichnen. Das klingt einfach, ist es aber nicht. Versucht es doch einfach mal selbst. Abzeichnen gilt nicht. Setzt euch hin, zeichnet ein Rad und vergleicht dann eure Zeichnung mit der Realität.

Eine Sammlung dieser Zeichnungen kursiert derzeit im Internet. Das Kunstwerk unten wurde u.a. in der Süddeutsche Zeitung veröffentlicht.

Frauen und Technik

Frauen und Technik (Bild Gianluca Gimini; veröffentlicht in Süddeutsche Zeitung)

Die Zeichnung stammt aus der Feder einer Frau. Das Fatale: Die Kette treibt das Vorderrad an. Noch schlimmer: laut Aussage von Gianluca Gimini stammen etwa 90 Prozent aller Entwürfe, auf denen die Kette mit dem Vorderrad verbunden ist, von Frauen. Sollte etwa doch etwas an dem Vorurteil sein, dass Frauen von Technik keine Ahnung haben?