Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Festgefressen!

Ich hasse es, wenn mein Rad Geräusche macht. Jedes Klappern, Knarzen oder Quietschen, das sich nicht sofort lokalisieren und beheben lässt, macht mich nervös. Diesmal war es die Bremsscheibe am vorderen Laufrad, die mich nervte. Die Scheibe qietschte, wenn man das Rad schob und schepperte leise beim Fahren. Da es bei vielen Geräten schon hilft, einfach mal den Stecker zu ziehen und dann wieder einzustecken, bat ich meinen Mann, die Steckachse los- und dann wieder festzuschrauben in der Hoffnung, dass die Bremsscheibe durch die neue Justierung des Laufrades dann Ruhe geben würde. Das hätte ich theoretisch zwar auch selbst machen können, aber ich wollte mich nicht schon wieder blamieren.
Mein Mann entschwand in den Keller, um meiner Bitte nachzukommen und kam nach einer Weile vollkommen frustriert zurück. Er könne die Steckachse nicht lösen, sie rühre sich nicht. Ja, schlimmer noch, er habe mit seinem 5-er Inbus das Innere der Achse so rund geschrubbt, dass man das Teil jetzt nur noch mit Gewalt rausbekäme.
Eine neue Steckachse musste her. Selbstverständlich wollte mein Mann dabei sein, wenn der Meister der 2-Radwerkstatt die alte Steckachse ausbaut, schon um sicher zu sein, dass er theoretisch alles richtig gemacht hatte.

Auch der Meister bekam die Achse nicht heraus. Das Gewinde hatte sich im Gewinde der Stahlgabel regelrecht festgefressen. Da ja Gewalt bekanntlich keine Lösung ist, ging er wie folgt vor. Er erwärmte das Gewinde von außen mit einer Heißluftpistole.

Dann schlug er mit dem Hammer einen Torx-Bit in die Steckachse. Dank der Wärme hatte sich das festgebackene Fett gelöst und er konnte die Steckachse nun mühelos herausdrehen.
Da mein Rad ja nun schon mal am Montageständer hing, hat er die Bremsscheibe – sie hatte einen leichten Schlag – gleich mit gewechselt. Berechnet hat er nur die Materialkosten, die Zeit ging aufs Haus. Das nenne ich Service!

 

Zurück

Radfahrer sind hitzeresistent

Nächster Beitrag

Kuriose Schilder gesucht

  1. A.Wachert

    Dafür das da 16nm drauf steht, muss das aber ordentlich fest gesessen haben 😛 Hab zwar selber vor gefühlt ettlichen Jahren mal KFZ Mech. gelernt, lasse aber gerade wenn es um Achsen/Bremsen geht, auch alles lieber im Handel erledigen wenn möglich. Wir sind ja Decathlon Stammkunden und holen uns jedes Jahr neue Räder dort 😛 Viel Wartung ist daher eh nicht notwendig zum Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén