Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Fahrradabstellplatz

Ist das Kunst oder ein Fahrradabstellplatz? Wohl eher letzteres, wenn auch zum Zeitpunkt der Aufnahme ungenutzt. Bei dem Regen waren auch nur wenige Radfahrer unterwegs. Und die Wenigen, die trotz der widrigen Witterungsbedingungen mit dem Rad unterwegs waren, haben es vorgezogen, ihr Rad ein paar Meter weiter unter der Überdachung direkt am Eingang des Kaufhauses abzustellen.

Auch dieser Abstellanlage täte ein Dach gut.

Fahrradabstellplatz vor einem norddeutschen Kaufhaus

Zurück

Das Rad – eine filmische Liebeserklärung

Nächster Beitrag

Radweg oder Buckelpiste

  1. Einen ähnlich kunstvoll errichteten Fahrradstellplatz haben wir in der Duisburger Innenstadt direkt am Einkaufszentrum. Design-technisch sieht es ja schick und schön aus, aber wie auch erwähnt vor dem Wetter schützt es nicht gerade. Da könnten sich die zuständigen Behörden, echt mal etwas einfallen lassen. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén