Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Ertappt

Ich hätte ja nie gedacht, dass ich auch in Karlsruhe mal auf veraltete Verkehrsschilder stoßen würde. Das kenne ich eigentlich nur aus Norddeutschland.

Früher war mehr Licht und auch mehr Farbe

Ich fahre seit Jahren jeden Tag zweimal daran vorbei und es ist mir erst jetzt aufgefallen, dass beide Schilder veraltet sind und eigentlich durch neue ersetzt gehören. Da sieht man mal wieder, wie blind man durch die Gegend fährt.

Zurück

Jammern auf hohem Niveau

Nächster Beitrag

Neuer Radrundkurs in Karlsruhe

  1. Norbert

    Das kenne ich eigentlich nur aus Norddeutschland.

    Dann warst du noch nie in Freiburg. Ich wüsste keine Stadt, in deren Vororten flächendeckend noch Schilder stehen in der gezeigten Form, die seit 1992 nicht mehr gültig ist und deren Nachfolger aufgrund der Haltbarkeit langsam das zweite Mal ersetzt werden müssten.

  2. Interessant finde ich hierbei auch die Frage, ab welchem Zustand ein Schild eigentlich mangels Aussagekraft seine Gültigkeit verliert – schließlich kann ich als Radfahrer ja unmöglich alle Strassenschilder der letzten Jahre auswändig kennen 😀

  3. Ach, hier in der Südwestpfalz gibt es auch noch eine ganze Menge an uralten Radwegschildern. Sind zwar nicht derart ausgebleicht, aber auch schon mindestens 20 oder 25 Jahre alt. Ich geb mir in der letzten Zeit aber Mühe, dass jene beim Altmetallhändler landen. Und nicht durch Neue ersetzt werden. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén