Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Das vernetzte E-MTB von Haibike

Diebstahlsicherung, Unfallerkennung, Routenaufzeichnung und Ortungsfunktion – das sind die Features der neuen vernetzten E-MTBs von Haibike:

S-DURO FullNine 8.0 (Bild: Haibike)

SDURO FullNine 8.0 (Bild: Haibike)

Ab Februar / März gibt es die neuen Modelle von Haibike: SDURO HardNine / HardSeven 8.0, SDURO FullNine / FullSeven 8.0, SDURO NDURO 8.0 und SDURO AllMtn 8.0.

Herzstück des Ganzen ist das Haibike e-Connect System, eine kompakte Sendeeinheit mit einem GPS-Sender, einem GSM-Chip sowie einem Bluetooth-Sender. Außerdem erkennt ein Beschleunigungssensor Erschütterungen und die Lage des eBikes. Entfernt sich das E-MTB vom vordefinierten Standort, erhält der Besitzer eine Meldung auf seinem Smartphone. Stürze oder ähnliche Ereignisse, die wir uns alle nicht wünschen, registriert eine intelligente Sensorik im e-Connect System. In diesem Fall erscheint auf dem Smartphone des Fahrers eine Meldung. Reagiert dieser nicht nach einer gewissen Zeit, erfolgt ein automatischer Notruf an eine zuvor festgelegte Nummer, die über den Unfallstandort informiert wird. Das System ist übrigens auf ältere SDURO und XDURO Modelle nachrüstbar. Allerdings werden eventuell nicht alle Funktionen verfügbar sein. Als Nachrüstung wird es das e-Connect System allerdings erst ab Herbst 2017 geben.

Angetrieben wird das neue E-Mountainbike von Haibike – abgesehen von eurer Tretunterstützung – von einem kraftvollen Yamaha Motor (PW-X System, 250W). Er ist nicht nur kleiner und leichter (3,1 kg) als seine Vorgänger, sondern bietet auch ein höheres Drehmoment (8.0 Nm). Der Motor unterstützt auch bei einer sehr hohen Trittfrequenz von bis zu 120 U/min. Durch eine optisch zum Gesamtkonzept passenden Skid Plate wird der Antrieb außerdem vor Aufsetzern und Steinschlägen geschützt:

Yamaha PW-X Motor - kompakt, leise, leistungsstark (Bild: Haibike)

Yamaha PW-X Motor – kompakt, leise, leistungsstark (Bild: Haibike)

Ebenfalls neu ist das im Vorbau integrierte Display (Yamaha LCD). Dank dieser Konstruktion ist das Display geschützt und gleichzeitig im zentralen Blickfeld des Fahrers.

Integrated Display von Haibike

Integrated Display (Bild: Haibike)

Ein 500 Wh Akku (Yamaha Lithium Ionen) sorgt für den nötigen Saft. Jetzt heißt es nur noch sparen! Denn all diese technischen Neuerungen kosten natürlich. Die Preise liegen je nach Modell zwischen 4199 und 5999 €.

Zurück

Diesel PKW stoßen das meiste NO2 aus

Nächster Beitrag

Falschparker

  1. Cool, darauf habe ich gewartet. Haibike baut echt die geilsten E-Mountainbikes ^^ Die Preise natürlich wieder ziemlich heftig, aber was kostet schon die Welt 😀

  2. wenn man die richtigen Angebote abwartet, dann kann man auch ein „Haibike“ recht günstig bekommen. Geduld ist das Zauberwort dabei 🙂

  3. Noby

    Ich bin seit 2 Wochen Besitzer eines S-Duro 8.0, der neue Yamaha Antrieb ist genial, das S-Duro 8.0 ebenfalls. Lediglich das e-connect System ist (noch) nicht wie angeboten funktionsfähig: vorweg, ausser einer Schnellstartanleitung gibts keine Bedienungsanleitung oder ähnliches aus dem alle Funktionen des Systems ersichtlich sind, weiters wird der e-key nicht erkannt, das System zeichnet ausser theft-routes keine Routen auf. Die Haibike App verursacht zudem innerhalb einer guten Woche einen Hintergrund-Datenverkehr von über 3 Gb (!) – möchte wissen mit was für Daten und entleert zudem den Akku meines Smarphones innerhalb von ca. 12h (!). E-Mail Anfrage an Haibike – innerhalb einer Woche keine Antwort, auch mein Händler hat von Haibeik keine weiterführenden Informationen. Ich finde von einem 5000,– Euro-Bike dürfte man sich erwarten dass das angebotenen und bezahlte System auch funktioniert!

  4. Ich findes das sind top Neuheiten bei den neuen Haibikes. Ich hoffe so etwas wird es soetwas bald auch bei meiner lieblings Fahrrad/E-Bike Marke KTM geben. Am Besten natürlich auch für weniger Kröten 🙂

  5. Das ist ja mal ein richtiges cooles Bike mit tollen Features. Hoffe das ich auch bald mir ein Haibike holen kann!

  6. Vielen lieben Dank fürs Hochladen des Artikels und ganz besonders des Bildes 🙂

  7. Absolut lesenswerter Stoff! Vielen Dank für die interessante Morgenlektüre beim Kaffee 🙂

  8. Vielen dank für den tollen Artikel. Werd ich weiterempfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén