Kategorie: Reisen

NaturRADtour Karlsruhe

Morgen früh wird die neue  NaturRADtour Karlsruhe offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Falls ihr noch nichts vorhabt, die Einweihungstour startet um 10 Uhr am Großherzog-Karl-Friedrich-Denkmal vor dem Schloss. Die Radrundstrecke verläuft um den Stadtkern herum, führt durch acht Naturschutzgebiete und zeigt eindrucksvoll, dass Karlsruhe eine Stadt im Grünen ist.

Diese Blätter zeigen euch den Weg

Ich wollte nicht so lange warten und bin die 42 Kilometer lange Radtour heute schon mal abgefahren. Offiziell ist Start und Ziel zwar am Schloss, aber bei einer Rundstrecke kann man natürlich auch an einer beliebigen Stelle einsteigen. Ich war neugierig auf die Strecke und die Beschilderung. Würde ich mich verfahren? Um es vorwegzunehmen, ja zweimal bin ich von der Strecke abgekommen, und zwar in Rintheim und am Hafen. Das lag aber nicht an der Beschilderung, sondern an meiner Interpretation. Doch beim Radfahren ist ja sowieso der Weg das Ziel.




10 000 Kilometer

Kinder, wie die Zeit vergeht! Vor gut einem Jahr habe ich mein neues Trekkingrad mit Getriebenabe SPEEDHUB 500/14 gekauft und bin jetzt 10 000 Kilometer damit gefahren. Da kommt ganz schön was zusammen, wenn man jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit fährt.

In Radlerkreisen kursiert der folgende Spruch zur SPEEDHUB 500/14:

Bei Kilometer 100.000 ist sie gerade mal gut eingefahren.

Da habe ich ja noch viel Fahrfreude vor mir 🙂

Welche Strecken und Witterungsverhältnisse die Rohloff-Schaltung meistern kann, könnt ihr übrigens auf der Hersteller Seite selbst nachlesen. Dort gibt es viele interessante Erfahrungsberichte von wahren Vielfahrern.




Reisevorbereitung für den Kaukasus

Die Reisevorbereitungen für unsere diesjährige 6-wöchige Tour nach Georgien, Aserbeidschan und Armenien sind jetzt abgeschlossen. Sie waren etwas umfangreicher als sonst.

  • Reisepass erneuert und Visum für Aserbeidschan für 190 €.
  • Flüge besorgt Dortmund – Kutaissi inklusive Tandem 677 €.

Die Impfungen sind abgeschlossen:

  • Tollwut
  • Hepatitis
  • Meningitis
  • Typhus
  • Sowie Malariatabletten

Alles zusammen ca. 550 € pro Person. Mal sehen was die Kasse so erstatten wird.

Bei unserer Ausrüstung wollten wir Gewicht und Volumen reduzieren. Deshalb haben wir unsere Fotoausrüstung mit zwei DSLR und 5 Objektive von Canon gegen DSLM und 4 Objektive von Olympus bzw. Samyang eingetauscht. Jetzt passen Objektive und Kameras in unsere Lenkertaschen. Ein Fortschritt! Wir sind allerdings noch dabei, uns mit den Kameras vertraut zu machen.




Tandem on Tour

In den nächsten paar Wochen werde ich auf dem Radel-Blog nicht nur selbst schreiben, sondern auch schreiben lassen. Fritz und Brigitte von Tandem on Tour haben sich bereit erklärt, an dieser Stelle über ihre nächste Reise zu berichten.

Fritz und Brigitte von Tandem on Tour (Foto: Tandem on Tour)

Wohin geht es? In den Kaukasus, genauer gesagt nach Georgien, Aserbeidschan und Armenien.

Ihr fahrbarer Untersatz? Ein Tandem!

Zwei Menschen, ein Team (…) Wir wollen für diese wunderbare Art zu reisen werben. Ein Tandem ist ideal um sicherzustellen, dass man zusammen ankommt – immer. Das gilt nicht nur für lange Touren, sondern auch für die Tagestour. Es gibt nur ein paar sportliche Aktivitäten, bei denen zwei Personen mit einem unterschiedlichen Leistungsniveau ein harmonisches Team bilden können. Tandemfahren ist eine davon.
In lockerer Folge werden die beiden Weltenbummler uns berichten, was es heißt, so eine Tour zu planen und durchzuführen. Ich bin jetzt schon gespannt und auch ein bisschen neidisch. Den Kaukasus per Tandem zu „erfahren“ ist doch was ganz anderes, als mit dem Trekkingrad den Weserradweg entlang zu pedalieren.



Gehweg-Radler

Radfahren auf dem Gehweg? Das ist keine gute Idee, zumal wenn es einen Radweg gibt! Das findet auch die Stadt Neckarsteinach und hat dies über dem Gehwegschild noch mal unmissverständlich verdeutlicht. Wer lesen kann, ist wieder mal klar im Vorteil.

Gehweg – Vernünftige fahren hier nicht mit dem Rad. Anderen ist es verboten.




Lasst Blumen sprechen

Im Frühling gehören Schlaglöcher auf unseren Straßen zum gewohnten Anblick. Wenn man Glück hat, werden sie schnell geflickt, wenn man Pech hat, dauert es eine gefühlte Ewigkeit, bis etwas passiert. Leider haben notdürftig geflickte Straßen die Angewohnheit, über kurz oder lang immer maroder zu werden. So auch im englischen Bath. Dort haben Hobby-Gärtner kurzerhand Blumen in die ärgsten Schlaglöcher gepflanzt, sozusagen als Wink mit dem Zaunpfahl.

Die Aktion war in zweierlei Hinsicht wirkungsvoll. Die Blumen warnten die Verkehrsteilnehmer rechtzeitig vor der Gefahr auf der Straße und die Aktion machte in den Sozialen Medien schnell die Runde. Und nichts hassen Stadtväter mehr als negative Publicity.

Potholes are a real problem and have the potential to be death traps for bikers and cyclists and with cars there is an issue with blow-outs to wheels. The whole point is to raise awareness of them.

Falls die Straßen vor eurer Haustür ähnlich desolat sind, lasst Blumen sprechen. Blumen gefährden niemanden, sehen hübsch aus und bringen die Botschaft rüber.

 




Bild der Woche

Vor dem Karlsruher Schloss drehen sich noch bis zum 28. Mai zwei Riesenräder. Aus ca. 40 Meter Höhe kann man sich die Stadt mal von oben betrachten.
Die Riesenräder symbolisieren ein Fahrrad, dessen 200. Geburtstag in diesem Jahr im Zuge der Heimattage in Karlsruhe gefeiert wird. Mit etwas Phantasie und wenn man sich den Rahmen dazu denkt, ähneln sie aus der Ferne tatsächlich einem Fahrrad.

Zwei Riesenräder als Symbol der Draisschen Erfindung

Auf dem Areal vor dem Schloss gibt es eine Menge zu sehen und zu probieren. Viele Regionen Baden-Württembergs, der Pfalz und dem Elsass stellen sich und ihre kulinarischen und touristischen Attraktionen vor. Da kann man nur hoffen, dass sich das Wetter auch morgen hält.




Schlauch-Automaten

Euer Rad hat einen Platten, ihr habt keinen Ersatzschlauch zu Hand und es ist Wochenende oder die Geschäfte haben schon geschlossen? Dann keine Panik, es gibt ja Schlauch-Automaten mit den gängigsten Schlauch- und Ventilarten.

Den nächstgelegenen Schlauch-Automaten von Schwalbe findet ihr hier.

Fahrradschläuche jederzeit verfügbar außerhalb der Geschäftszeiten

Continental bietet diesen Service natürlich auch.




Radweg oder Buckelpiste

Immer wenn ich zu Besuch in Norddeutschland bin, werde ich mir bewusst, auf was für einem hohen Niveau wir in Karlsruhe in puncto Radwege jammern.

Dieser Radweg zwischen Hellwege und Sottrum war schon vor gut zehn Jahren in einem desolaten Zustand, jetzt ist er katastrophal.

Benutzungspflichtiger Radweg (Kreis Rotenburg Wümme)




En Marche Europe

Gestern war ich mit dem ADFC auf einer proeuropäischen Kundgebung in Straßburg – natürlich mit dem Rad. Eingeladen hatte zu dieser Veranstaltung die von Emmanuel Macron gegründete Partei En Marche. Ich gehöre keiner Partei an und lasse mich normalerweise auch nicht vor einen parteipolitischen Karren spannen, aber da es um beides ging, ums Radfahren und dem europäischen Gedanken Einigkeit in Vielfalt Ausdruck zu verleihen, habe ich an dieser Aktion natürlich gerne teilgenommen.

Von Karlsruhe sind wir zunächst mit dem Zug nach Appenweier gefahren, von dort ging es mit dem Rad dann über Kehl nach Straßburg. Wenn man mal davon absieht, dass der Bahnhof, wo die Kundgebung beginnen sollte, für Radfahrer erst ausgeschildert ist, wenn man ihn schon sieht, ist Straßburg eine Stadt, die in den letzten Jahren viel Geld in die Infrastruktur gesteckt hat. Was sofort auffällt sind die vielen neuen Radwege und grünen Leihräder.

Vélhop – Viel genutztes Leihrad in Straßburg