Immer mehr Menschen nutzen das Fahrrad, um damit zur Arbeit zu fahren. Aber nicht jeder hat wie ich Lust täglich mehr als 16 Kilometer für eine Strecke mit dem Rad zurückzulegen. Das Fahrrad ist in diesem Fall eine gute Möglichkeit, eine sinnvolle Vernetzung verschiedener Verkehrsmitteln hinzubekommen. Bike and Ride ist das Ergebnis davon, dass immer mehr Menschen mit ihrem Fahrrad zur Bus- oder Straßenbahnhaltestelle fahren, es dort abstellen und den weiteren Weg dann mit anderen Verkehrsmitteln fortsetzen.

Bushaltestelle Karlsruhe Palmbach

Bushaltestelle Karlsruhe Palmbach

Um künftig noch mehr Menschen dazu zu bewegen, das Auto stehen zu lassen und stattdessen auf den ÖPNV umzusteigen, hat die Stadt Karlsruhe auch bei uns oben in den Bergdörfern an ein paar Bushaltestellen neue Bike-and-Ride-Anlagen aufgestellt. Bisher habe ich zwar noch nicht gesehen, dass hier jemand sein Rad abgestellt hätte, aber das kommt ja vielleicht noch.

Es könnte natürlich sein, dass niemand die Abstellanlagen nutzt, weil sie auf der „falschen“ Straßenseite stehen, nämlich nicht stadteinwärts sondern stadtauswärts. Wer es von Karlsruhe kommend bis nach Grünwettersbach oder Palmbach mit dem Rad geschafft hat, wird seinen fahrbaren Untersatz hier mit Sicherheit nicht abstellen, um dann zwei Kilometer bis nach Waldbronn mit dem Bus zu fahren. Sinnvoll ist die B+R-Anlage eigentlich nur für Wettersbacher oder Palmbacher, die mit dem Rad zur Bushaltestelle kommen, es dort abstellen und dann mit dem Bus weiter in die Stadt fahren.

Ich werde das weiter beobachten. Wäre doch schade, wenn sich die Stadt hier ins Zeug legt, der Bürger aber gar keinen Nutzen daraus zieht.