Radelblog

Das Rad – Fortbewegungsmittel und Lebensgefühl zugleich

Benutzungspflichtiger Radweg?

Dieser kuriose Radweg führt direkt an den Michelin-Reifenwerken in Karlsruhe vorbei. Es handelt sich dabei um einen benutzungspflichtigen Radweg, was durch das StVO Schild 241-30 eindeutig gekennzeichnet ist. Ich habe schon in einem anderen Zusammenhang über ihn berichtet.
Heute Nachmittag bin ich zufällig wieder hier vorbeigekommen und ich konnte nicht umhin, den Streckenabschnitt in einem kleinen Filmchen festzuhalten. Ich bin froh, dass ich nur meine linke Gepäckträgertasche am Rad montiert habe, sonst wäre ich womöglich an einem der Pfeiler hängengeblieben. Aber was machen Triker oder Radfahrer mit Kinderanhänger? Wo fahren die lang? Links auf dem Radweg, wie vorgeschrieben oder rechts am Hindernis vorbei auf dem Gehweg?

 

Wer gibt so eine „Strichführung“ in Auftrag bzw. wer führt solch einen Auftrag aus? Die Maxime „Ist doch egal, ich krieg’s ja bezahlt“ scheint nicht nur in meiner Firma verbreitet zu sein.

Wieso man hier die weiße Markierung nicht längst entfernt hat, um einen für Radfahrer und Fußgänger gemeinsam genutzten Geh-/Radweg (Zeichen 240) zu schaffen, ist mir schleierhaft. Übrigens kann man sich dieses Meisterwerk der Malerei auch über Google Earth anschauen. Einfach „Karlsruhe, Michelin Reifenwerke“ eingeben und den Radweg heran zoomen.

Zurück

Alle reden vom Wetter …

Nächster Beitrag

Odlo Blackcomb Evolution

  1. Boris

    Hast Du schon Widerspruch gegen die Anordnung der Radwegbenutzungspflicht eingelegt?

    • Anke

      Ich wusste gar nicht, dass das geht. Aber ich denke, ich werde der Stadt über KA-Feeback den Clip oder zumindest ein aussagekräftiges Foto zukommen lassen und mal anfragen, was der Unsinn soll. Vielleicht tut sich ja was.

      • Anke

        Habe den Worten gleich mal Taten folgen lassen und KA-Feedback mein Anliegen mitgeteilt. Zumindest habe ich schon mal eine automatisch generierte Antwort: „Die Meldung ist via Web bei uns eingegangen und liegt nun der zuständigen Stelle vor.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén