Laut dem Karlsruher Statistikatlas leben wir in den Berdörfern auf der Insel der Glückseligkeit. Die Gemeinde Wettersbach hat die geringste Kriminalitätsrate in ganz Karlsruhe. Auf 1000 Einwohner kamen 2018 in Palmbach gerade mal 12,1 Straftaten. Zum Vergleich: In der Innenstadt West waren es sage und schreibe 344,5. Doch jetzt hat das Böse auch bei uns zugeschlagen – Bankraub in Wettersbach! Eine Bank am Ortsrand von Palmbach (unten links ein Archivbild) „verschwand“ auf bisher noch ungeklärter Weise im Schutze der Dunkelheit.

Dass sie sich in Luft aufgelöst hatte, war mir aufgefallen, denn meine morgendliche Joggingrunde führt am Ort des Geschehens vorbei. Mich hat die Bank allerdings noch nie zum Verweilen eingeladen. Angesichts des Schildes „Schutt und Müll abladen verboten“ war ich mir nie sicher, ob ich mich verschwitzt wie ich war dort überhaupt niederlassen durfte.
Brigitte G. hat die Bank anscheinend schmerzlich vermisst. I
n einem emotionalen Schreiben forderte sie letzte Woche die „Bank-Räuber“ auf, das Diebesgut wieder herauszurücken. Ob jemand außer mir ihren Appell je gelesen hat, bleibt zu bezweifeln. Wer kniet sich schon ins Gras, um ein kniehoch angebrachtes Schreiben zu entziffern.
Aber ihre Bitte wurde dennoch erhört – das Tiefbauamt hat gestern eine neue Bank aufgestellt. Sie ist schwerer als ihr Vorgänger und wird wohl nicht so schnell „Beine“ bekommen.