Hotline: +49 (0)721 / 92 09 19 19
SSL-Checkout
1 Monat kostenloser Rückversand
Kauf auf Rechnung
Warenkorb
0  Artikel (0,00 €)

Info kostenloser Versand.
Übersicht der Versandkosten Deutschland
Artikelart bis €48,99 ab €49,00
Bekleidung, Kleinteile €4,90 kostenloser Versand
Artikelart bis €698,99 ab €699,00
Fahrräder, Sperrgut €14,90 kostenloser Versand
Die Versandkosten für andere Länder finden Sie hier

BMX Shop - jetzt BMX Räder günstig bei fahrrad24.de kaufen

BMX ist eine Sportart, die Ende der 60er Jahre von Amerika zu uns herüber geschwappt ist. BMX steht kurz für Bicycle Moto Cross. Viele Jugendliche in den USA waren begeisterte Motocross Fans, durften aber aufgrund ihres Alters noch keine Crossmaschine fahren und hätten sie sich bei Licht betrachtet auch gar nicht leisten können. Not macht bekanntlich erfinderisch. Deshalb bauten sie sich ihre eigenen kleinen nichtmotorisierten Maschinen. Sie nahmen dazu kleine Fahrräder mit 20-Zoll Rädern und statteten sie mit Motorradlenkern und Motocross-Reifen aus. Fertig war die Urform des BMX Rades. Das vielen älteren Lesern sicher noch bekannte Bonanzarad war im Grunde auch schon so eine Art BMX Rad mit dem Jugendliche verschiedene Tricks und Stunts durchführten.

Richtige BMX Räder sind natürlich viel stabiler, haben aber immer noch einen hohen Lenker und 20-Zoll-Laufräder. Bei größeren Reifendurchmessern (d.h. 24-Zoll) spricht man heute von BMX Cruisern. Insbesondere Anfang der 80er Jahre waren BMX Räder in Mode. Nicht nur Kinder und Jugendliche konnten sich für den BMX Sport begeistern, auch jung gebliebene Erwachsene tummelten sich auf den BMX Parcours. Ist BMX eine Männerdomäne? Nicht mehr. Aus den Prinzessinnen von einst sind Bikerinnen geworden, die mit ihrem BMX Rad ebenso kunstvoll in der Luft schweben und sich auch nach den heftigsten Stürzen unter den anerkennenden Blicken der männlichen BMX Fahrer wieder aufrappeln.

Hochwertige, spezielle Materialien und Fahrzeugteile sorgen für Stabilität

Das Standard BMX Rad hat 20-Zoll Laufräder, Alufelgen und 36 beziehungsweise 48 Stahlspeichen, die 3-fach oder 4-fach gekreuzt sind. Da BMX Räder extrem stark beansprucht werden, sind Naben und Achsen äußerst stabil. Auch Rahmen, Gabeln und Kurbeln sind auf Stabilität ausgerichtet ohne das Gewicht des BMX Rades zu stark zu erhöhen. BMX Räder haben keine Schaltung. Wer eine andere Übersetzung will muss das Ritzel, die Nabe oder das Kettenblatt austauschen. Gebremst wird in der Regel mit einer Felgenbremse, der so genannten U-Brake. U-Brakes sind bei Stürzen nicht so anfällig wie andere Felgenbremse, denn sie ragen nicht so weit hervor. Sie lassen sich aber gut dosieren und bieten gleichzeitig die für den BMX Sport nötige Bremskraft. Die Pedale von BMX Rädern sind groß und robust und so leicht wie möglich. Wie bei einem Rennrad kommt es nämlich auch bei einem BMX Rad auf jedes Gramm an. Andererseits muss ein BMX Rad aber auch extrem stabil sein, damit es auch Stürze locker wegsteckt.

BMX Räder sind nichts für Weicheier 

BMX Fahrer sind Adrenalin Junkies, die den Geschwindigkeitsrausch lieben, gerne durch die Luft fliegen, waghalsige Stunts machen und ihre Grenzen austesten wollen. 

Beim BMX Sport unterscheidet man die Disziplinen Race und Freestyle. BMX Race ist die wohl bekannteste Disziplin. Sie hatte im Jahre 2008 ihr olympisches Debut in Peking, und auch bei den olympischen Spielen in London kämpften die Extrembiker wieder um Gold, Silber und Bronze. BMX Race soll jugendliche Zuschauer an die Rennstrecken bringen und für die olympische Idee begeistern. Abseits asphaltierter Straßen, springen die BMX Fahrer und Fahrerinnen über künstlich angelegte Buckelpisten, Hügel und Hindernisse und stehen was Waghalsigkeit und Stunts anbetrifft den motorisierten Motocrossfahrern in nichts nach. BMX Rennen sind Action pur. 

Beim Freestyle geht es weniger um Geschwindigkeit als um Geschicklichkeit und Mut. Kein Treppengeländer ist zu schmal als dass man nicht mit einem BMX Rad auf ihm balancieren könnte. Wagemutige BMX Fahrer trauen sich über Hindernisse zu fahren über die der Normalbürger sich nicht einmal traut zu gehen, geschweige denn mit dem BMX Rad zu fahren. Beim Dirt Jump springen die BMX Fahrer über Erdhügel und vollführen akrobatische Tricks in der Luft. Der Phantasie ist beim BMX Rad eben keinerlei Grenzen gesetzt.